Handeln. Für morgen!

    Handeln. Für morgen!

    Tarifrunde ÖD der Länder 2021

    Im Vorfeld der Verhandlung Druck erhöhen

    Donnerstag und Freitag Warnstreik bei der Universitätsklinik Köln
    Han­deln. Für mor­gen! ver.di Han­deln. Für mor­gen!  – Ta­rif- und Be­sol­dungs­run­de öf­fent­li­cher Dienst der Län­der 2021


    ver.di ruft die Beschäftigten der Universitätsklinik Bonn ab Donnerstag, 25. November 2021, bis Freitag, 26. November 2021, zum Warnstreik auf. „Nicht erst in der Pandemie ist deutlich geworden, dass die Arbeitsbedingungen in den Kliniken katastrophal sind“, kritisiert Maja Wieland, Gewerkschaftssekretärin für den Gesundheitsbereich im ver.di-Bezirk Köln-Bonn-Leverkusen, die Tarifgemeinschaft der Länder (TdL). „Seit Jahren weisen wir auf den Pflegenotstand hin. Aber die Arbeitgeber leugnen den Fachkräftemangel und weigern sich, die Arbeit in den Kliniken attraktiver zu machen.“ Deshalb erhöht ver.di vor der entschei-denden Verhandlungsrunde am Wochenende nochmal den Druck.

    Am Donnerstag werden die Streikenden zur landesweiten Demonstration und Kundgebung vor dem Landtag in Düsseldorf fahren. Dann werden sich auch die Beschäftigten der Staatsanwaltschaft Köln, Universität Köln und der Bezirksregierung Köln am Streik beteiligen.

    ver.di fordert für die rund 1,1 Millionen Beschäftigten des öffentlichen Dienstes der Länder unter anderem eine Anhebung der Einkommen um 5 Prozent, mindestens aber 150 Euro monatlich bei einer Laufzeit von zwölf Monaten. Beschäftigte des Gesundheitswesens sollen tabellenwirksam monatlich 300 Euro mehr er-halten. Die Ausbildungsvergütungen sollen um 100 Euro angehoben werden.

    • 1 / 3

    Weiterlesen