Tarifrunde ÖD der Länder 2019

Beschäftigte erwarten faire Bezahlung

Öffentlicher Dienst

Beschäftigte erwarten faire Bezahlung

Dienstag Warnstreiks bei den Universitätskliniken, Universitäten und Landesbehörden in Köln und Bonn

ver.di ruft die Beschäftigten der Universitätskliniken, Universitäten und verschiedener Landesbehörden in Köln und Bonn am Dienstag, 12. Februar 2019, zu einem ganztägigen Warnstreik auf. „In der zweiten Verhandlungsrunde haben die Arbeitgeber sich keinen Millimeter bewegt“, kritisiert Daniel Kolle, Geschäftsführer des ver.di-Bezirks Köln-Bonn-Leverkusen, die Tarifgemeinschaft der Länder (TdL). „Die Beschäftigten in den Landesverwaltungen, Unikliniken, Straßenmeistereien, bei Gerichten und im Justizvollzug, Hochschulen, bei IT, Datenschutz und in der Vermessungsverwaltung erbringen mit ihrer Arbeit täglich einen wichtigen Beitrag für einen leistungsfähigen und funktionierenden öffentlichen Dienst der Länder und erwarten eine faire Bezahlung.“

Und da haben die Länder erheblichen Nachholbedarf. Schon heute gelingt es nicht, im erforderlichen Umfang qualifizierte Fachkräfte zu gewinnen. „Im Gegenteil: ihnen laufen die guten Leute weg“, beschreibt Daniel Kolle die Situation. „Das ist aber kein Wunder, wenn z.B. die Krankenpfleger*innen oder die Ingenieur*innen und IT-Fachkräfte bei den Kommunen oder beim Bund einige hundert Euro mehr verdienen können.“ Deshalb müssen die Länder als Arbeitgeber attraktiver werden und in der nächsten Verhandlungsrunde am 28. Februar und 1. März endlich ein verhandlungsfähiges Angebot vorlegen, verlangt Kolle: „Dafür machen wir jetzt Druck.“

  • 1 / 3

Weiterlesen