Nachrichten

Flughafen-Beschäftigte protestieren vor Ratssitzung

Flughafen Köln/Bonn GmbH

Flughafen-Beschäftigte protestieren vor Ratssitzung

ver.di erwartet klares Bekenntnis des Anteilseigners Stadt Köln

Die Geschäftsführung des Flughafens hält weiter an ihren Plänen zur Ausgründung der Bodenverkehrsdienste fest. Dabei drohen den Beschäftigten massive Lohnverluste und ein Ende der bisherigen Betrieblichen Altersvorsorge. Da die Stadt Köln mit über 30% ein zentraler Anteilseigner ist, werden sich zur morgigen Ratssitzung in Köln die Beschäftigte des Flughafens Köln/Bonn GmbH an die Kölner Politik wenden.

Die Demonstration mit der Übergabe ihrer Forderungen und einer Foto-Petition wird um 13:30 beginnen. Vertreter der Ratsfraktionen haben ihre Teilnahme zugesagt. ver.di erwartet ein klares Bekenntnis der politischen Vertreter*innen des Anteilseigners Stadt Köln gegen eine Ausgründung der Bodenverkehrsdienste.

Wir würden uns freuen, wenn Sie über diese Veranstaltung berichten würden.