Nachrichten

Fairer Handel - Faire Arbeit - Faire Beschaffung

Ortsverein Leverkusen

Fairer Handel - Faire Arbeit - Faire Beschaffung

ver.di und DGB laden zu einer Informationsveranstaltung ein

Dienst- und Schutzkleidung für Beschäftigte wird, ähnlich wie in der Modeindustrie, häufig unter ausbeuterischen Bedingungen hergestellt. Es werden Hungerlöhne gezahlt und Gewerkschaften unterdrückt. Wie können sich Mitarbeiter*innen im öffentlichen Dienst und in privaten und öffentlichen Betrieben, Betriebs-und Personalräte sowie Jugend- und Auszubildendenvertretungen ebenso wie aktive Bürger*innen mit den Arbeiter*innen in den Nähbetrieben sowie den Beschäftigten in der gesamten Lieferkette solidarisieren und sich für die Beschaffung sozial und ökologisch fair produzierter Dienstkleidung einsetzen?

Fachkundige Referent*innen informieren mit Beispielen und geben Tipps für die Umsetzung im Arbeitsalltag. Aber vieles lässt sich sicherlich auch übertragen auf die Beschaffung von Freizeit- und Sportkleidung in Vereinen und Schulen.

Die gemeinsam vom DGB Stadtverband Leverkusen und ver.di Ortsverein Leverkusen organisierte Informations- und Diskussionsveranstaltung findet statt am Dienstag, den 15. Oktober 2019, 19:00 Uhr Im Kurt-Schumacher-Haus, Tannenbergstr. 66, 51373 Leverkusen.

Als Referent*innen begrüßen wir:

  • Christiane Schnura, Kampagne für saubere Kleidung
  • Ralf-Peter Maag, Betriebsrat Lanxess, IG BCE
  • Christian Wimberger, Christliche Initiative Romero e.V.