Nachrichten

    ver.di zieht erste positive Bilanz

    Notruf NRW

    ver.di zieht erste positive Bilanz

    Streik an den sechs Unikliniken in NRW beginnt
    Notruf NRW ver.di Streik an den sechs Unikliniken in NRW beginnt


    Die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) zieht eine positive Bilanz der ersten Stunden des Streiks an den Unikliniken Köln und Bonn und an den Unikliniken in Aachen, Münster, Düsseldorf, Essen. Zum Streikauftakt am Mittwochmorgen hatten sich mehr als 1700 Beschäftigte an den Arbeitsniederlegungen an den sechs Unikliniken NRWs beteiligt. Darunter über 400 Streikende an der Uniklinik Köln und 140 in Bonn. „Das ist ein starker Auftakt. Mit der sehr hohen Beteiligung demonstrieren die Kolleginnen und Kollegen ihre Entschlossenheit: Sie erwarten die sofortige Aufnahme von Tarifverhandlungen für einen Tarifvertrag Entlastung. Den Weg dafür muss die Landesregierung frei machen“ so Daniel Kolle, Geschäftsführer des ver.di Bezirk Köln-Bonn-Leverkusen.

    „Die Beschäftigten der Unikliniken streiken verantwortungsbewusst“, betonen Maja Wieland und Arno Appelhoff, die bei ver.di in Bonn und Köln für das Gesundheitswesen zuständig sind. „Selbstverständlich werden alle Notfälle versorgt. Klinikbeschäftigte haben hohe ethische Ansprüche an ihre Arbeit und verhalten sich auch im Streik entsprechend.“

    ver.di will die Arbeitsbedingungen in den Kliniken mit einem Tarifvertrag Entlastung verbessern. Dieser schreibt eine verbindliche Personalbemessung für Bereiche/Stationen/Berufsgruppen fest. Er gewährt Beschäftigten einen Belastungsausgleich, falls sie dennoch in unterbesetzten Schichten arbeiten müssen. Auch Auszubildende sollen über den Tarifvertrag bessere Ausbildungsbedingungen erhalten. Hier geht es um mehr Zeit für die Ausbildung und eine bessere Qualität der Ausbildung. Ein von den Beschäftigten der 6 Unikliniken gestelltes 100 Tage-Ultimatum zum Abschluss eines solchen Tarifvertrages ließen die Arbeitgeber am 1. Mai 2022 ergebnislos verstreichen.

    Am 7. Mai um 12:00 Uhr ruft ver.di unter dem Motto „Wir für euch, ihr für uns“ zu einer Großdemonstration in Düsseldorf auf. Treffpunkt ist das DGB Haus (Friedrich -Ebert-Str) in Düsseldorf. Weitere Informationen finden sich hier: https://notruf-entlastungnrw.de.