Veranstaltungen

    7. Kölner Literaturtage

    Aufbruch
    05.10.2021 – 15.10.2021Antiquariat Langguth • DGB • Alte Feuerwache Haus Balchem • Stadtteilbibliothek Köln-Mülheim

    7. Kölner Literaturtage

    Termin teilen per:
    iCal

    Unter dem Eindruck der Pandemie spürten wohl alle Menschen, erwarteten oder fürchteten die meisten große Veränderungen. Optimistisch Gestimmte meinten: Jetzt ist der Augenblick gekommen! Jetzt müssen wir die Chance zu großen Veränderungen in Richtung sozialer Gerechtigkeit ergreifen. Denn die schlimmsten Defizite wurden plötzlich für alle sichtbar. Vor allem im Gesundheitswesen, in der Digitalisierung, ja sogar die sprichwörtliche Organisationsfähigkeit der „Deutschen“ erwies sich als
    Gerücht. – Wir Schriftsteller/innen sind berufsbedingte Skeptiker/innen. Wir kennen Aufbrüche eher zu Irrfahrten und Schrecknissen. Auch die scheinbar lustvollen Aufbrüche der wandernden Romantiker führten oft in Wirrnisse und Unheil. Dennoch wohnt dem Aufbruch ein Glanz inne, der selbst noch gefährlichste Unternehmungen, Änderungen der eigenen Identität oder den Arbeitsbeginn zur Nachtschicht verheißungsvoll erscheinen lässt. Und nicht nur Individuen brechen auf. Soziale Verhältnisse, Gesellschaften geraten in Auf- und Umbrüche.
    Unsere diesjährige Lesereihe wird den Begriff nach vielen Seiten hin ausloten. Unter pandemiebedingten, großen Schwierigkeiten hat der VS Köln auch in diesem Jahr die Kölner Literaturtage organisiert. Die Autor/innen stehen zu Präsenzveranstaltungen. Die meisten von uns wollen mit dem Publikum nach den Lesungen sprechen. Für sie ist das Publikum Partner, aus dessen Präsenz sie Bodenhaftung und Kraft schöpfen.
    Wir hoffen alle Veranstaltungen durchführen zu können und bitten um Anmeldung sowie Mitnahme eines der drei G-Nachweise. Wir wünschen allen unseren Besucher/innen gute Aufbrüche, auch zu uns!

    Veranstaltungsort auf Google Maps anschauen.