Veranstaltungen

    Workshop: Gewerkschaftliche Aktionsmöglichkeiten von Beamt*innen …

    Tarifrunde ÖD der Länder 2021
    22.09.2021, 17:00digital

    Workshop: Gewerkschaftliche Aktionsmöglichkeiten von Beamt*innen in einer Tarif- und Besoldungsrunde

    Das sollten ver.di-Mitglieder unbedingt wissen!
    Termin teilen per:
    iCal
    Han­deln. Für mor­gen! ver.di Han­deln. Für mor­gen!  – Ta­rif- und Be­sol­dungs­run­de öf­fent­li­cher Dienst Bund und Kom­mu­nen 2020


    Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen,
    die Tarif- und Besoldungsrunde Länder 2021 nimmt Fahrt auf. Die ver.di-Forderungen sind beschlossen, die Verhandlungstermine stehen fest, die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren.

    Für die Beamt*innen des Landes und der Kommunen in NRW ist die Tarifrunde von entscheidender Bedeutung für die nachfolgende Besoldungsrunde, denn ver.di erwartet von der Landesregierung die zeit- und inhaltsgleiche Übertragung der Tarifergebnisse auf die Beamt*innen. Die Erwartung allein wird jedoch nicht zu einem guten Ergebnis führen. Wir wissen, wie gern die Landesregierung an den Beamt*innen spart. Darum wollen wir als Beamt*innen die Tarifrunde aktiv unterstützen und in unserer Besoldungsrunde Druck auf die Politik aufbauen können.

    In zwei Online-Workshops befassen wir uns - durch die beamtenrechtliche Brille betrachtet - damit, wie das gehen kann, was machbar ist und was nicht.

    Alle Infos zu den Online-Workshops und die Registrierungslinks findet ihr weiter unten.

    Also dann, getreu dem Motto „Nicht Brot, nicht Quark, Solidarität macht stark!“, meldet euch selbst an und leitet diese Nachricht an Kolleginnen und Kollegen weiter, von denen ihr denkt, dass sie auch interessiert sind.

    Wir freuen uns auf all eure Ideen, Fragen und Anregungen und sind gespannt darauf, ob ihr unsere Tipps, Hinweise und Erklärungen hilfreich findet.

    Gewerkschaftliche Aktionsmöglichkeiten von Beamt*innen in einer Tarif- und Besoldungsrunde
    Workshop 01
    Mittwoch, 22. September 2021 – 17:00 bis 19:00 Uhr

    Streiken dürfen Beamt*innen nicht. Das ist der derzeitige Stand der höchstrichterlichen innerstaatlichen Rechtsprechung für die Bundesrepublik Deutschland.
    Aber für ihre Rechte und Interessen streiten und sich einsetzen dürfen Beamt*innen sehr wohl!
    Was geht? Was geht nicht? Gibt es überhaupt besondere Grenzen zu beachten, wenn Beamt*innen sich an gewerkschaftlichen Aktionen beteiligen oder sie selbst planen und durchführen?
    Im Workshop schaffen wir Klarheit im Spannungsfeld zwischen gewerkschaftlichen Betätigungsrechten in der Dienststelle und dem Beamtenrecht.

    Hier geht’s zur Registrierung und Anmeldung für den Workshop 01

    Das Thema zum Thema machen! – Gewerkschaftliche Aktionsformen von Beamt*innen in einer Tarif- und Besoldungsrunde
    Workshop 02
    Mittwoch, 29. September 2021, 17:00 bis 19:00 Uhr

    Braucht man wirklich 10 aktive Kolleginnen und Kollegen, 3 Gewerkschaftssekretär*innen, 3 Monate Planung und einen Haufen Geld um eine wirkungsvolle Aktion zur Tarif- und Besoldungsrunde in der Dienstelle machen zu können? Wie macht man ein Thema zum Thema? Welche Ideen und Möglichkeiten gibt es, mit wenig Aufwand größere Aufmerksamkeit zu erzielen?

    Braucht man eine teure Kamera um gute Bilder zu erzeugen? Und wie wichtig ist eine gute persönliche Ansprache und der richtige Ton dabei? Darf das Ganze auch Spaß machen?

    Wir schauen uns einfache und kreative Aktionsformen und ihre Durchführung an. Eigene Ideen können eingebracht werden. Und die Sache mit der persönlichen Ansprache betrachten wir auch.

    Hier geht’s zur Registrierung und Anmeldung für den Workshop 02

    Veranstaltungsort auf Google Maps anschauen.