MeisterInnen, TechnikerInnen und IngenieurInnen

    Wir reden mit!
    Die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) organisiert eine große Anzahl von Meister/innen, Techniker/innen und Ingenieur/innen. Sie bringen ihre spezifischen sozialen Interessen, insbesondere in der Berufs-, Berufsbildungs- Betriebs- und Tarifpolitik ein mit dem Ziel die Arbeits- und Lebensbedingungen zu verbessern.

    Was machen wir?
    Wir beraten und unterstützen sowohl fachbereichsbezogen als auch fachbereichsübergreifend die Vorstände, Fachbereiche und Konferenzen auf allen ver.di- Ebenen.

    Wir erarbeiten Vorschläge und Stellungnahmen zu Gesetzen, Verordnungen und Verwaltungsvorschriften und zu tarif-, sozial- und arbeitsrechtlichen Fragen.
    Wir beraten die zuständigen ver.di- Stellen in Aus- und Weiterbildungsfragen für technische Berufe, zu technischen Richtlinien und Regelkommissionen sowie zu technischen Zusammenhängen, zum Beispiel Technikfolgen-Abschätzungen.
    Wir arbeiten mit externen Verbänden, politischen Institutionen und Einrichtungen sowie gewerkschaftlichen Bildungseinrichtungen zusammen.
    Wie sind wir

    Unsere Interessen können um so wirkungsvoller gewahrt und gefördert werden, je konkreter sie von uns selbst formuliert und eingebracht werden. Hierzu bilden wir auf Bezirks- Landesbezirks- und Bundesebene MTI - Ausschüsse. Diese Ausschüsse werden die zuständigen ver.di Stellen der Ebenen (Bezirk, Land, Bund) und die Branchen (Fachbereiche) beraten und unterstützen.
    Über Anträge und die Mitarbeit unserer Vertreter/innen in den ver.di-Vorständen gestalten wir die Gewerkschaftspolitik und wir entscheiden mit.

    Aktuelles

    Termine alle

    ver.di Kampagnen