Frauen- und Gleichstellungspolitik

    Frauenstreik #StrajkKobiet

    Frauen Köln-Bonn-Leverkusen

    Frauenstreik #StrajkKobiet

    Frauenstreik #StrajkKobiet ver.di Frauenstreik #StrajkKobiet  – Frauen Köln-Bonn-Leverkusen


    Die Frauen im ver.di-Bezirk Köln-Bonn-Leverkusen solidarisieren sich mit den Frauen in Polen, die zum Frauenstreik #StrajkKobiet in ganz Polen aufgerufen haben, um so gegen das durch das Verfassungsgericht am 22. Oktober verschärfte Abtreibungsverbot zu protestieren. Wir fordern die polnische Regierung auf, das Abtreibungsrecht an die Regelungen der EU-Länder anzugleichen.

    Polen hat das strengste Abtreibungsrecht in Europa. Pro Jahr werden offiziell unter den bestehenden Richtlinien 1000 Abtreibungen vorgenommen. Nur Frauen, die Opfer einer Vergewaltigung sind, deren Leben durch die Schwangerschaft bedroht ist oder wenn das Ungeborene schwere Fehlbildungen aufweist, haben sie das Recht abzutreiben. Frauenrechtsgruppen sagen, dass schätzungsweise 80.000 bis 120.000 illegale Abtreibungen vorgenommen werden.

    Das Protestsymbol ist ein Frauenkopf durch den ein roter Blitz fährt und richtet sich gegen das Urteil des Verfassungsgerichtshofs zur Abtreibung. Laut dieser Entscheidung gelten Schwangerschaftsabbrüche aufgrund schwerer Fehlbildungen des ungeborenen Kindes als verfassungswidrig.

    Vor vier Jahren war es der polnischen Frauenbewegung noch gelungen, einen ähnlichen Gesetzentwurf der nationalkonservative Regierungspartei PiS zu stoppen. Er hatte ein Totalverbot von Schwangerschaftsabbrüchen sowie Freiheitsstrafen für Frauen und Ärzte vorgesehen. Am 3. Oktober 2016 blieben rund 200.000 Frauen bei einem "Generalstreik" der Arbeit fern. Kurz darauf nahm die Partei den Gesetzentwurf zurück.