Postdienste, Speditionen und Logistik

    Die Rebellion beginnt!

    Tarifrebellion NRW 2021

    Die Rebellion beginnt!

    Flächentarifvertrag der Speditions-, Logistik-, Kurier-, Express- und Paketbranche in Nordrhein-Westfalen
    Die Rebellion beginnt! ver.di Die Rebellion beginnt!  – Tarifrebellion NRW 2021

    Die Tarifrebellion 2021 in der Speditions-, Logistik und Kurier-, Express- und Paketdienstbranche hat begonnen. Wie geht es jetzt weiter?

    Die Forderungsfindung

    Zur Forderungsfindung haben wir Fragebögen an die Betriebe geschickt.
    Die Fragebögen werden durch unsere Aktiven verteilt und an uns zurück geschickt.
    Die Befragung startet am 01.04.2021 und endet am 30.04.2021
    Die Fragebögen richten sich an Mitglieder und Nicht-Mitglieder.
    Solltest Du keinen Fragebogen erhalten haben, dann sprich deinen ver.di-Aktiven/Betriebsrat an.
    Sollten keine Fragebögen mehr vorhanden sein, dann melde dich bei deiner*m Gewerkschaftssekretär*in.

    Auf Grundlage der Ergebnisse wird die Tarifkommission eine Forderung aufstellen. Aber noch nicht endgültig entscheiden. Wir müssen vorher die Durchsetzbarkeit sicherstellen.

    Was heißt das?

    Die Tarifkommission beschließt Kriterien, anhand derer die Durchsetzbarkeit überprüft und sichergestellt wird.

    2016 und 2018 bedeutete dies z.B., dass Nicht-Mitglieder Farbe bekennen mussten. Wer wird Mitglied und unterstützt somit die Forderungen? Ein weiteres Kriterium waren die Beschlüsse der Betriebsratsgremien. Also stellen sich die Betriebsräte hinter die Forderungen? Und wir wollten wissen, wie viele mit ihrem Namen die Forderung durch ihre Unterschrift unterstützen. Daneben gab es noch weitere Kriterien.
    Welche Kriterien 2021 aufgestellt werden, entscheidet sich im Mai. Sobald das abgeschlossen ist, wird die Forderung beschlossen und an die Arbeitgeberverbände geschickt.

    In der Tarifrunde 2021 können wir den Lohn- und Gehaltstarifvertrag zum 31. August 2021 kündigen.

    Das heißt unsere Forderungen können also die Entgeltgruppen, die Höhe der Entgelte und die Betriebszugehörigkeitszulage umfassen.

    Wir haben in den vergangenen Tarifrunden einiges erreicht:

    - Für die gewerblichen Mitarbeiter wurde 2016 endlich eine Betriebszugehörigkeitszulage eingeführt.
    - Ab 2021 hat jeder Mitarbeiter Anspruch auf ein volles 13. Monatsentgelt
    - und alle haben in der Tarifrunde 2018 die gleiche Lohnerhöhung erhalten, egal wie hoch ihr Einkommen ist.
    Dadurch haben Kolleg*innen in den mittleren und unteren Lohn- und Gehaltsgruppen besonders profitiert.

    Aber: In unserer Branche wird immer noch im Vergleich zur Industrie für die gleiche Arbeit rund 24 % weniger gezahlt.

    Die Corona-Pandemie macht vieles komplizierter – auch in der Tarifrunde.

    Doch Corona hat auch eure Arbeit in der Branche schwieriger gemacht. Und: Corona hat gezeigt: Unsere Branche ist - SYSTEMRELEVANT.

    Es gibt also keinen Grund zur Bescheidenheit.