Fachbereich C: Gesundheit und Soziales

    Wir brauchen jetzt Entlastung für alle!

    Notruf NRW

    Wir brauchen jetzt Entlastung für alle!

    Streikende an der Uniklinik Bonn übergeben Bürgerbriefe an Klinikvorstand
    Notruf NRW ver.di Wir brauchen jetzt Entlastung für alle!


    „We care for Bonn“ – das steht für alle sichtbar auf einem Transparent am Streikzelt der Uniklinik Bonn. Denn die Streikenden verstehen ihren Kampf für Entlastung und mehr Personal nicht nur als einen Kampf für die eigenen Interessen, sondern zuallererst für das Gemeinwohl und eine gute Gesundheitsversorgung. „Nur ein gesunder Mensch kann einen kranken Menschen pflegen. Warum kümmern sich aber die Arbeitgeber nicht endlich um die Gesundheit von uns Beschäftigten?“, sagt Stefan Beyrich, Anästhesiepfleger an der UK Bonn und derzeit aktiv in der Streikleitung.


    Die Beschäftigten befinden sich jetzt schon in der 11. Woche ihres Arbeitskampfs. „Kein Pflegestreik in der Geschichte der Bundesrepublik hielt bisher so lange an wie dieser“, sagt Mizgin Ciftci von der Vereinten Dienstleistungsgewerkschaft ver.di. „Das liegt auch an der mangelnden Bereitschaft der Arbeitgeber, eine tragfähige Lösung im aktuellen Tarifkonflikt herbeizuführen“, so der ver.di-Sekretär. „Statt den berechtigten Notruf der Beschäftigten ernst zu nehmen, wurde ver.di mit einer Arbeitgeber-Klage vor Gericht gezerrt. Das hat die Streikbeteiligung aber nicht gemindert, sondern die Kampfbereitschaft der Kolleg*innen nur erhöht“, so Ciftci.

    Um dem Vorstand in den laufenden Verhandlungen zu demonstrieren, dass auch ein Großteil der Bürger* innen und Patient*innen mit dem Streik sympathisieren, lädt ver.di am morgigen Mittwoch, ab 9 Uhr zu einer Kundgebung vor dem Streikzelt an der Uniklinik Bonn ein. Dort überreichen die Streikenden dem Klinikvorstand die vielen Solidaritätserklärungen aus der Bevölkerung. „Wir verbinden mit dieser Aktion auch die Aufforderung an die Arbeitgeber, jetzt endlich einzulenken und spürbare Entlastungen für alle Beschäftigtengruppen an den Unikliniken in NRW zu ermöglichen“, so Ciftcis Appell.