Medien, Kunst und Industrie

In dem vielseitigen Fachbereich wird die Tarifpolitik unterschiedlicher Branchen koordiniert.

Hier geht es um Industriebetriebe und industrielle Dienstleistungen, um den Bereich Verlage, Druck und Papier, Künstler und Kulturschaffende sowie Medien. Die Deutsche Journalistinnen- und Journalisten-Union (dju), der Verband deutscher Schriftsteller (VS) und der Verband der Übersetzer (VdÜ) gehören dazu. In den Tarifrunden für die Druckindustrie und die Redakteurinnen und Redakteure an Tageszeitungen haben die Betroffenen beider Branchen 2011 gemeinsam gestreikt, um ihre Forderungen durchzusetzen.

Aktuelles aus dem Fachbereich

  • 02.01.2018

    Einwöchiger Warnstreik bei der RRG

    Mit einem sechstägigen Warnstreik setzen die Beschäftigten der Rheinischen Redaktionsgemeinschaft (RRG) von Kölner Stadt-Anzeiger und Kölnischer Rundschau ihre Bemühungen zur Rückkehr ihres Unternehmens in die Tarifbindung fort.
  • 22.08.2017

    Warnstreik im WDR

    Heute ist Warnstreik beim WDR, ARD ZDF DRadio Beitragsservice und WDR mediagroup. Auszubildende fordern im Rahmen dieser Tarifrunde eine unbefristete Übernahme nach der Ausbildung.
  • 14.08.2017

    Tarifvertrag ist unverzichtbar

    Heute treten die Beschäftigten der Rheinischen Redaktionsgemeinschaft GmbH (RRG) in ihren ersten Warnstreik.

Kontakt

ver.di Kampagnen